Winter 2018/19: TUI setzt auf Fernreiseoffensive für Familien

Winterzeit ist Fernreisezeit – die stetig wachsende Nachfrage veranlasst TUI Deutschland, ihr Angebot auf der Langstrecke zum Saison-start 2018/19 weiter auszubauen. Neue Hotels beliebter Marken wie RIU, ein erweitertes Rundreiseangebot für Familien und deutschsprachige Kinderbetreuung machen Reisen in ferne Länder vor allem für Familien noch attraktiver. Hinzu kommen sinkende Preise: Im Schnitt zahlen TUI Urlauber für ihre Fernreise fünf Prozent weniger als im Vorjahr.

 

Im Preiswertsegment, in dem TUI weiter Marktanteile gewinnen will, erwartet die Urlauber zum Winter eine deutliche Angebotsoffensive. Das internationale Drei-Sterne-Clubkonzept Suneo rundet künftig das breite TUI Clubportfolio ab. Zuwachs gibt es auch beim Familienkonzept Best Family: Sechs neue Hotels eröffnen auf den Kanaren und in Deutschland. Ausgebaut wird das Flugangebot mit TUI fly nach Ägypten, auf die Kapverden und nach Madeira. Preislich dürfen sich Frühbucher über Preisnachlässe von bis zu 40 Prozent freuen. Erstmals bietet TUI auch Ermäßigungen für Rundreisen an – bei Buchung bis 30. September sparen Urlauber bis zu 100 Euro pro Person.

 

Marek Andryszak, Vorsitzender der TUI Deutschland Geschäftsführung, blickte bei der Präsentation der Winterprogramme in Hannover optimistisch auf die kommende Saison: „Mit der Kombination aus neuen Angeboten und Services, exklusiven Hotelmarken und -konzepten sowie einer breiten Auswahl an preisattraktiven Unterkünften sind wir bestens aufgestellt, um unsere Marktführerschaft weiter auszubauen.“ Aktuell liegt der Marktanteil der TUI Deutschland im Veranstaltermarkt nach Angaben der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) bei  rund 29 Prozent. Wachsen will TUI künftig nicht nur mit ihrem Kerngeschäft Pauschalreisen, sondern vor allem mit Bausteinreisen. „Wir erweitern unser Angebot an Bausteinen in den Bereichen Flug, Hotel, Ferienwohnungen, Kreuzfahrten, Mietwagen und sonstigen zubuchbaren Leistungen. Wer in Deutschland an Reisen denkt, der soll automatisch an TUI denken“, so Andryszak weiter. Die TUI Deutschland will er zu einer schlagkräftigen Vermarktungsorganisation entwickeln.

 

Fernreisen:

Neue Angebote für Familien und sinkende Preise
Der Winter ist traditionell die beliebteste Jahreszeit für Fernreisen – ein Segment, in dem TUI ihre Kompetenzen in den vergangenen Jahren spürbar ausgebaut hat. Im laufenden Touristikjahr kommt der Veranstalter mit seinen Marken TUI, 1-2-Fly, airtours und l’tur auf einen Marktanteil von 31,1 Prozent und sichert sich damit laut GfK den Titel als größter Fernreiseanbieter im deutschen Veranstaltermarkt. Um diese Position weiter zu festigen, baut TUI das Angebot an Hotels und Rundreisen in der Ferne zum Winter weiter aus.

 

Im Rahmen dieser Fernreiseoffensive bietet TUI jede Menge Neuheiten für Familien. Sie dürfen sich nicht nur über im Schnitt fünf Prozent günstigere Preise freuen, sondern auch über neue Angebote. So bietet TUI Familienrundreisen an, die speziell auf die Bedürfnisse von Eltern mit Kindern ausgerichtet sind. Dazu zählen ein familienfreundliches Programm mit ausreichend Freizeit, kindgerechten Hotels mit geeigneten Zimmern und komfortable Fahrzeuge mit genügend Platz. Buchbar sind die Rundreisen zum Start zunächst in Thailand, Bali und Südafrika. Bei guter Nachfrage ist ein weiterer Ausbau geplant. Zudem bietet TUI ab sofort auch in der Ferne Kinderclubs mit deutschsprachiger Betreuung an – ein wesentlicher Faktor für viele Familien. Entsprechende Angebote gibt es in 15 Hotels in Mexiko, der Dominikanischen Republik, Mauritius und Thailand.

 

Neues bei den TUI Hotelmarken und -konzepten
Auch die wichtigsten Hotel-Neueröffnungen des Winters 2018/19 finden in der Ferne statt. Die Konzernhotelmarke RIU eröffnet gleich zwei Hotels in Mexiko: das Riu Palace Costa Mujeres in Cancun sowie das Riu Palace Baja California in Los Cabos an der mexikanischen Pazifikküste. Ebenfalls neu ist das Luxushotel Riu Palace Zanzibar, das an einem der schönsten Strände der ostafrikanischen Insel Sansibar liegt. Das Riu Palace Tropical Bay auf Jamaika eröffnet nach umfassender Umgestaltung neu. Ebenfalls im Winter eröffnet die Premium-Clubmarke Robinson den neu gebauten „Torre“, Wahrzeichen des Robinson Clubs Jandia Playa auf Fuerteventura. Das Adults-only-Konzept TUI Sensimar nimmt für deutsche Urlauber im Winter ein neues Hotel ins Programm auf: Das Vier-Sterne-Hotel TUI Sensimar Savoy Gardens auf Madeira ist das ideale Urlaubsdomizil für Paare, die einen Aktiv- oder Wellnessurlaub planen.

 

Gleich sechsfachen Zuwachs gibt es bei Best Family. Zur Wintersaison eröffnet jeweils ein neues Hotel des beliebten Familienkonzepts auf Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, Österreich, Usedom und an der Mecklenburgischen Seenplatte.

 

Für den Sommer 2019 sind ebenfalls Neueröffnungen angekündigt: RIU eröffnet jeweils ein Hotel auf den Malediven und eines in Dubai. Ebenfalls im Sommer empfängt der TUI Magic Life Calabria als erster Club der All-Inclusive-Marke in Italien die ersten Gäste.

 

Aktuelles Sommergeschäft:

Türkei-Comeback läuft auf vollen Touren
Während das Wintergeschäft erst langsam startet, laufen die Sommerbuchungen bereits auf Hochtouren. Klarer Gewinner ist bei TUI in diesem Jahr die Türkei, die mit einem Buchungsplus von aktuell 80 Prozent im deutschen Markt ihr Comeback feiert. Der Umsatz liegt sogar fast doppelt so hoch wie zuletzt. Auch die Klassiker Balearen und Griechenland (+13 Prozent) sind weiter auf Wachstumskurs. Die nordafrikanischen Länder, die bereits im Vorjahr wieder stark im Kommen waren, ziehen im Sommer 2018 noch einmal deutlich mehr Gäste an: Ägypten liegt aktuell 52 Prozent über dem Vorjahr, Tunesien sogar 92 Prozent. Für Zypern, das Ziel der diesjährigen Winterprogramm-Präsentation, hat die Nachfrage ebenfalls zugelegt (+16 Prozent). Bei den Fernreisezielen zählen in diesem Jahr vor allem Jamaika (+29 Prozent) und Thailand (+10 Prozent) zu den Gewinnern.

 

TUI baut Budgetsegment aus:

Clubkonzept Suneo neu im Programm
Zum Winter 2018/19 baut TUI das Angebot im Budgetsegment massiv aus. Das gesamte Portfolio der Marke 1-2-Fly, die zum Ende des Reisesommers eingestellt wird, wird künftig unter TUI vermarktet. An den Preisen ändert sich hingegen nichts. „Mit einer größeren Auswahl an günstigen Hotels wird TUI gerade für die junge, preissensible Zielgruppe attraktiv“, ist Touristik-Geschäftsführer Stefan Baumert überzeugt. In diesem Segment will TUI in Zukunft weiter wachsen. Mit den international ausgerichteten Suneo Clubs, die überwiegend im Drei-Sterne-Segment angesiedelt sind, will TUI vor allem junge Cluburlauber ansprechen. Mit modernem Design, All-Inclusive-Verpflegung mit Live-Cooking und einem Sport- und Entertainmentprogramm spricht das Konzept Freunde, Paare und Familien gleichermaßen an. In der Wintersaison 2018/19 eröffnen zwei neue Clubs in Ägypten: der Suneo Club Sol y Mar Reef Resta in Marsa Alam und der Suneo Club Palm di Soma in Soma Bay liegen beide direkt am Strand. Ergänzt wird das Portfolio durch je einen Club auf Gran Canaria und Lanzarote.

 

Für Millennials:

Neue Trendhotels und digitale Services auf TUI.com
In der wichtigen Zielgruppe der Millennials will TUI ihren Marktanteil weiter ausbauen und nimmt zur Wintersaison neue Angebote und Services in ihr Programm auf. Für die romantischen Momente junger Paare bieten die TUI Sensimar Hotels ab sofort Sundowner an besonders schönen Orten an. Neue Trendsportart in den Adults-only-Hotels ist Aqua Balance auf mit Luft gefüllten Matten im Pool. Da-rüber hinaus hat TUI auch neue Hotels und Rundreisen ins Programm genommen, die auf die Bedürfnisse junger Urlauber zugeschnitten sind. Perfekt für gehobene Backpacker-Ansprüche ist das chillige Hotel The Breakers – Diving and Surfing Lodge in Ägypten mit breitem Wassersport-Angebot und Yoga. Das Saraii Village in Sri Lanka ist ein ökologisches Baumhaushotel mit Schwerpunkt auf lokalen Erlebnissen wie Angeln oder Frühstück am Fluss. Bei der Chiang Mai Tuk-Tuk-Experience geht es drei Tage lang per Tuk-Tuk durchs nördliche Thailand.

 

Immer mehr junge Leute buchen ihre Urlaubsreise mit dem Smartphone. Schon heute kommt jeder dritte Besuch auf TUI.com über das Handy – vor allem in der Zielgruppe der Millennials. Ihnen ist eine schnelle Verbindung besonders wichtig. TUI.com hat daher an der Geschwindigkeitsschraube gedreht und eine Hotel-Detailseite entwickelt, die sich auch bei schlechter Netzabdeckung in maximal drei Sekunden aufbaut – ein extrem schneller Wert. Darüber hinaus wird auch der Check-out verkürzt: Wer es eilig hat und den Buchungsprozess nicht selbst zu Ende bringen möchte, tippt einfach seine Handynummer und die E-Mail ein, und schon übernimmt ein TUI-Mitarbeiter alles Weitere.

 

Bei TUI ist ab dem 1. Juli fast alles mit dem Schutz der Pauschalreise buchbar
Das neue EU-Reiserecht, das zum 1. Juli in Kraft tritt, stärkt die Rechte der Verbraucher – vor allem bei Buchung einer Pauschalreise. Damit möglichst viele ihrer Kunden von den zusätzlichen Vorteilen profitieren, bietet TUI zum Stichtag fast alle Angebote als Pauschalreise an. Neben den bekannten Paketbuchungen gibt es künftig auch einzelne Bausteine wie Hotelaufenthalte, Rundreisen oder Mietwagen und Wohnmobile von TUI Cars und Camper mit „Vollkasko-Schutz“. Möglich macht dies das neue TUI Plus Paket, das die Bausteine automatisch und ohne zusätzliche Kosten mit Serviceleistungen der TUI kombiniert, wie der 24-Stunden-Betreuung oder dem professionellen Krisenmanagement. Im Insolvenzfall sind zudem alle Kundengelder über TUI abgesichert. Auf die durch das neue Gesetz geschaffene Möglichkeit, die Reisepreise nachträglich um bis zu acht Prozent anzupassen, wird TUI im Sinne ihrer Gäste verzichten.

Mit den neuen TUI Rundreisen entdecken Familien gemeinsam exotische Länder
Mit den neuen TUI Rundreisen entdecken Familien gemeinsam exotische Länder
Schnäppchenjäger aufgepasst: Fernreisen sind im kommenden Winter günstig, vor allem Reisen nach Punta Cana
Schnäppchenjäger aufgepasst: Fernreisen sind im kommenden Winter günstig, vor allem Reisen nach Punta Cana

Kommentar schreiben

Kommentare: 0