RIU sammelt Strandmüll: Beat Plastic Pollution

Die RIU Hotels machten bei der UN-Kampagne #BeatPlasticPollution mit und führten weltweit mehr als 20 Küstenreinigungsaktionen durch. Anlässlich des Weltumwelttages und um das Bewusstsein für die Verschmutzung durch Plastikmüll zu stärken luden die Hotels Mitarbeiter und Gäste zur Teilnahme an Müllsammelaktionen ein


RIU Hotels & Resorts wollte bei der Kampagne #BeatPlasticPollution der Vereinten Nationen anlässlich des Weltumwelttages 2018 einen Beitrag leisten und organisierte Reinigungsaktionen an Küstenabschnitten und Stränden an einem Großteil der Urlaubsziele, an denen das Unternehmen vertreten ist. Im Rahmen der von der UNO ins Leben gerufenen Initiative, an der RIU mit mehr als 20 Müllsammelaktionen teilgenommen hat, konnten bei der größten Säuberungsaktion der Welt die Kräfte aller Sektoren vereint werden.

 

Insgesamt 50 RIU Hotels nahmen an der weltweiten Reinigung teil und konnten dabei auf die Mithilfe der Belegschaft, ihrer Gäste und der örtlichen Bevölkerung zählen. Auf Gran Canaria fand eine Reinigungsaktion mit 47 Mitarbeitern der RIU Hotels im Süden der Insel statt, die einen ganzen Vormittag lang die Gebiete rund um die Hotelanlagen vom Maspalomas-Teich bis zum Strand Meloneras durchkämmten


 

 

In Costa Adeje, Teneriffa, reinigten die Kollegen des Riu Palace Tenerife und des Riu Arecas die Gegend von Barranco del Agua bis zur Küste und organisierten außerdem Vorträge, um bei den Gästen und den RIU Mitarbeitern ein größeres Bewusstsein für die durch Plastik hervorgerufene Umweltverschmutzung zu schaffen.


 

Das Riu Palace Cabo Verde und das Riu Funana auf der Insel Sal, Kapverden, kümmerten sich um die Reinigung der Gegend von Ponta Petra bis Punta Sinó, während das Riu Touareg in Boavista am Strand Lacacao Müll auflas.


 

An der portugiesischen Algarve sammelten die Kollegen vom Riu Guarana Plastikabfälle und weiteren Müll am Strand Falesia.


 

Auf dem amerikanischen Kontinent wurde in Panama die Gegend um Playa Blanca in Río Hato gesäubert, und im Gebiet von Guanacaste in Costa Rica sammelte man entlang der Landstraße von Nuevo Colón bis zum Strand Matapalo auf einer Länge von 4 km Müll ein.


 

In Punta Cana fand rund um die Strände Macao und Arena Gorda eine Reinigungsaktion statt, und auf der Insel Aruba in dem Gebiet zwischen Signature Park und Depalm Pier in Palm Beach.


 

Auf Jamaika wurden drei verschiedene Küstenstreifen durchkämmt: der 7 Miles Beach in Negril, die Bucht Mahee in Montego Bay und der Küstenabschnitt in der Nähe des Mammee Beach in Ocho Ríos.


Mexiko gehörte zu den Reisezielen, an denen die meisten Müllsammelaktionen stattfanden. Das neue Riu Dunamar in Costa Mujeres kümmerte sich um den verlassensten Küstenstrich im Gebiet von Isla Blanca und das Riu Palace Las Américas in Cancún reinigte den Strand Mocambo. Das Riu Palace Pacifico und das Riu Vallarta durchkämmten die an die Resorts angrenzenden Grünflachen, während die Hotels in Los Cabos eine Müllsammelaktion am Strand El Médano durchführten. In Jalisco kümmerten sich Mitarbeiter und Gäste des Hotels Riu Emerald Bay um die Reinigung der Umgebung des Strandes Brujas, doch auch das Stadthotel Riu Plaza Guadalajara wollte an dem UN-Projekt teilnehmen und sammelte entlang der Bahngleise der Stadt Guadalajara Müll ein.


 

 

Auf der anderen Seite der Erdhalbkugel, im Riu Sri Lanka, wurden neben einer Säuberung des Strandes Ahungalla im Rahmen einer Veranstaltung, an der nicht nur Gäste und Personal von RIU, sondern auch Vertreter der Ortsgemeinschaft teilnahmen, zudem 50 Kokospalmen gepflanzt.


 

Auf der Insel Mauritius beteiligten sich die beiden Resorts des Unternehmens, das Riu Le Morne und das Riu Creole, an der Sammlung von Abfällen an der gesamten Küste, die entlang der beiden Hotels verläuft.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0