Küstenbeben vor Lombock: TUI bringt Urlauber in Sicherheit

Gestern kam es zu einem Küstenbeben vor der indonesischen Urlaubsinsel Lombok. Besonders betroffen sind auch die vorgelagerten Gili Inseln. Hier ist es zu Schäden an Gebäuden gekommen. Nach jetzigem Kenntnisstand gab es auch auf Lombok nur an wenigen Hotels vereinzelte Schäden. TUI steht über die Reiseleitung in engem Kontakt mit Gästen und Behörden. Derzeit befinden sich insgesamt 51 deutsche TUI Urlauber auf Lombok sowie den Inseln Gili Trawangan und Gili Meno. Diese Gäste werden zur Sicherheit evakuiert.   

 

TUI Urlaubern, die bis einschließlich 31. August eine Reise nach Lombok oder auf die Gili Inseln geplant haben, werden derzeit über die Lage vor Ort informiert und können gebührenfrei umbuchen oder stornieren.   

 

Auf Bali gibt es aktuell keine Einschränkungen auf die gebuchten Reiseleistungen, dementsprechend gelten hier die allgemeinen Reisebedingungen.  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0