Detox-Tage im Kranzbach

Gesunde Auszeit im Schloss

„Atemberaubende Kulisse!!!“ Das ist mein erster Gedanke, als das Kranzbach vor mir auftaucht. Nichts als Wiesen, Wälder, Berge und ein wunderschöner Blick auf die Zugspitze; und mittendrin: das kleine englische Schlösschen das vor einigen Jahren ins Hotel Kranzbach verwandelt wurde. Ich bin angereist, um ein paar Tage zu entgiften und zu entschlacken, den Körper und die Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Entspannen? Das Kranzbach ist der perfekte Ort dafür. Es hat ein eigenes Badehaus mit 5 Pools, 9 Saunen und Dampfbäder, eine große Liegewiese, Ruheräume mit Kamin, und ein eigenes Spa für Ladies. In einem 50qm-Baumhaus mit einer 30 qm großen Terrasse können besonders Rückzugbedürftige einchecken.

Mit meinem Begrüßungscocktail in der Hand genieße ich die frische Luft auf einer der zahlreichen Terrassen. Am Abend gönne ich mir das leichte 5-Gänge-Menü; köstlich. Das unglaublich reichhaltige Frühstücksbuffet macht es für einen Moment schwer, sich den Teller nicht voller kalorienhalter Köstlichkeiten zu laden. Ich nehme den für die Detox-Tage empfohlenen warmen Getreidebrei mit Ingwer. Dazu wird mir eine Kanne Ingwerwasser serviert.

Zum Beginn des Detox-Programmes steht ein ausführliches Gespräch mit der Ärztin Dr. Christine Müller. Sie fragt nach meinen Lebensgewohnheiten, gibt mir einige einfache Tipps für ein gesünderes Leben und klärt mich auf, dass ich hier nur gesunde und leichte Vital-Kost bekommen werde, zum Beispiel ein leichtes Fischgericht zu Mittag. „Kauen Sie Ihr Essen lang und gut.“ Dann meine erste Detox-Behandlung: ein Basensalzbad. Ich tauche in ein mineralreiches Basenbad mit reinem Salz aus dem Toten Meer ein. Es unterstützt die Entgiftung und hilft dem Körper, überschüssige Säuren los zu werden. Massagedüsen massieren meinen ganzen Körper. „Aaaaaaahhh. Wooooohlfüüühl“, denke ich mir. Nach 25 Minuten werde ich sanft zurück in die Welt geholt. In einem Entspannungsraum mit einem Tässchen Kräutertee und Kräuternackenkissen, wieder mit Blick auf die wunderschönen Berge, darf ich langsam wieder zu mir kommen.

Recht bald bekomme ich Kopfschmerzen. Die ersten Anzeichen, dass das Detox wirkt. Ein langer Spaziergang an der frischen Luft tut gut. Zum Abend genieße ich eine leckere Gemüsesuppe, die ich in einem der Nebensalons einnehmen darf, damit ich nicht von den vielen Köstlichkeiten des Abendmenüs gereizt werde.

Das Kranzbach bietet eine große Auswahl an Sport- und Fitnessangeboten an. Da man sich beim Detox nicht zu sehr verausgaben sollte, beginne ich den Tag mit Morgenyoga. Gerüstet mit meiner Kanne Ingwertee geht´s dann zur Basengesichtsbehandlung mit einer wohltuenden Maske und einer wahrlich wunderbaren Gesichtsmassage. Genau so entspannt verbringe ich denn auch den Rest des Tages: Sauna, Relaxen, ein wenig Pool - zwischendurch ein Gemüsesnack im Poolbistro.

Als nächstes steht eine manuelle Bauchbehandlung bei Dr. Müller auf dem Programm: mit sanften, streichelnden Bewegungen auf der Bauchdecke werden die Bauchorgane angeregt, die Durchblutung gefördert, der Lympfabfluss wird gefördert und somit die Entgiftung. Ein wohltuender Leberwickel rundet die Behandlung ab.

Mein Aufenthalt hier ist viel zu kurz; doch er zeigt mir, dass auch das kurze Entgiften unglaublich wirkungsvoll ist. Im Kranzbach habe ich mich wunderbar aufgehoben gefühlt. Die perfekte Mischung aus traumhaftem Ambiente, eingebettet ins Bergpanorama, die köstlich leichte Vitalküche, abgestimmte Behandlungen und viiiiiel Ruhe im Spabereich... Eine wichtige Auszeit, die ich mir sicherlich bald wieder gönnen werde.


Klara Burges

Frühling 2014


Hotel Kranzbach in Krün bei Garmisch-Partenkirchen
Telefon: 08823 - 92 8000
www.daskranzbach.de