Schlafen wie Grace Kelly

Dublin erleben im RIU Plaza Gresham inmitten der sprudelnden Stadt auf der Grünen Insel

Fabulous! Fabelhaft! Ich liebe dieses Hotel. Noch nie hat mir Auf-mein-Zimmer-Warten so viel Vergnügen bereitet. Ich habe mich auf einer Plüschcouch im Tearoom des RIU Plaza Gresham in Dublin  niedergelassen und sauge das Geschehen um mich herum auf: Die "Writer's" Bar ist zur Teatime gut besucht. Dubliner genießen ihren Tee mit Gebäck - junge Familien mit Babies auf dem Schoß, Freundinnen zum Plausch, darunter ein paar Touristen. Ich bin mitten drin, in Dublin, im Herzen der Stadt. Das RIU liegt in der O'Connell Street, der größten Prachtstrasse der irischen Hauptstadt.

 

Das Gresham ist ein historisches Vier-Sterne-Haus im georgianischen Stil. Ich würde es sofort mit fünf Sternen auszeichnen. Das Hotel ist nach dem Gründer, Thomas Gresham benannt. Gresham war ein Findelkind aus London. Er war als Baby auf den Stufen des Royal Exchange-Gebäudes, der Börse in London ausgesetzt worden.

 

60 Sekunden in Dublin:

 

Als junger Mann kam Gresham nach Irland und arbeitete als Butler einer angesehenden Familie. 1817 kaufte Gresham das Anwesen in der O'Connell Street. Wie er sich das Gebäude leisten konnte, wurde nie bekannt. Er eröffnete  ein Hotel, in dem vor allem Aristokraten abstiegen.

 

Während des Irischen Bürgerkrieges wurde das Hotel arg in Mitleidenschaft gezogen, denn das Hauptquartier der Aufständischen war im General Postoffice, dem Postgebäude untergebracht, schräg gegenüber. 1920 wurde das Haus als Luxushotel wieder eröffnet. Die kostbaren Waterford Kristallleuchter aus der Gründerzeit zeugen von der feinen Zeit, die das Haus gesehen hat. Und eine feine Zeit hatte das Gresham in der Tat: Grace Kelly wohnte hier.  Liz Taylor und ihr Mann Richard Burton belegten 1965 mit ihrer Entourage  ein ganzes Stockwerk. Nach beiden Damen sind im Hotel denn auch Suiten benannt.

 

Im September 2016 übernahm die RIU Hotel & Resorts Gruppe das Hotel und heute erstrahlt das Haus wieder in seinem ursprünglichen Charme und Glanz. Der Marmorboden mit Art-Deco-Mosaik, die imposanten Kristallleuchter... Eine Einstimmung auf mit Liebe und Bedacht eingerichtete Zimmer.

 

Mein Zimmer ist schließlich bezugsfertig. Ich logiere in der Grace Kelly Suite, über den Dächern Dublins. Sie ist mit feinen Antiquitäten stilgerecht eingerichtet, mit begehbarem Kleiderschrank und überwältigend schönem Badezimmer mit Art-Deco-Spiegel, Regenwalddusche und Jacruzzi-Badewanne.

 

An meinem Fenster segeln riesige Möven vorbei. Sie rufen! Maria, komm, verlass dein kuscheliges Reich und entdecke Dublin.

 

Das RIU Plaza Gresham ist fantastisch gelegen. Die O'Connell Street pulsiert, Tag und Nacht. Schräg gegenüber geht die Henry Street ab, eine Shopping-Paradies-Meile. Direkt vor der Türe befinden sich Haltestellen für Stadt- und Sight-Seeing-Busse. Obwohl Dublin zu einer riesigen Metropole von  mittlerweile 1,5 Millionen Menschen angewachsen ist, ist die Innenstadt herrlich klein und ohne weiteres zu Fuß zu erkunden. Die berühmte und von Ed Sheeran besungene Grafton Street mit zahllosen Bars und Geschäften ist in nur 9 Minuten erreichbar. Auch das Temple Bar Viertel ist quasi um die Ecke. Unser Tipp: Temple Bar ist mittlerweile ein (fast) reines Touri-Zentrum. Entsprechend hoch sind die Preise. Aus diesem Grund trifft man hier am Tresen kaum noch Dubliner. Die genießen ihr Feierabendbier (oder zwei oder drei) lieber zu moderaten Preisen in Bars an der Grafton Street.

 

Auch viele Museen und die neue, sehenswerte Architektur des Hafenviertels sind vom Gresham aus zu Fuß erreichbar. Unser Tipp: Holen Sie sich im Tourism Office den DUBLIN PASS. Mit dem Pass haben Sie freien Eintritt in über 25 Museen und andere Attraktionen und können 24 Stunden lang mit einem Hop-on-Hop-Off eine feine Stadtrundfahrt unternehmen.

 

Meine ersten Anlaufstellen mit meinem Dublin Pass sind das Writer's Museum und das GPO Witness History Museums im General Postoffice. Irland hat viele berühmte Schriftsteller hervor gebracht: James Joyce, Oscar Wilde, George  Bernard Shaw und Jonathan Swift -  um nur ein paar zu erwähnen. Zufällig gibt Schauspieler Neil O'Shea eine kleine Vorstellung im ersten Stock: Er spielt kurze Szenen aus Stücken von Jonathan Swift, Oscar Wilde, W.B. Yeats, James Joyce und anderen vor. Ganz wunderbar macht er das. Das kleine Publikum lauscht gespannt und applaudiert begeistert.

 

Der Aufarbeitung des dramatischen Aufstandes der Iren gegen die britischen Besetzer 1916 - the Easter Rising -  ist ein Museum im  Hauptpostamt gewidmet. Hier - am Originalschauplatz des Hauptquartiers der Aufständischen, kann man recht eindrucksvoll erleben, wie verzweifelt die Lage der Freiheitskämpfer war. Ein Stück Geschichte Irlands, das man auf jeden Fall gesehen haben sollte.

 

Ich liebe Dublin. Trotz Millionenströmen an Touristen sind die Iren noch immer offen, nett und lustig. Schnell kommt man in Bars mit ihnen ins Gespräch und noch immer ist das Wetter das Lieblingsthema. Wer Glück mit dem Wetter hat, wird leicht infiziert. Dublin ist ein  fantastisches Reiseziel für Entdecker, für Kulurliebende, für Zeitreisende.

 

Ich ziehe mich jeden Abend nach etlichen Kilomentern zu Fuß - kreuz und quer durch die City - in mein kuscheliges Bett zurück, ins Bett, in dem schon Grace Kelly ihren herrlichen Tag in Dublin ausklingen ließ.

 


Anreise zum RIU Plaza Gresham:

 

Vom Flughafen in Dublin fährt die Buslinie 747 alle 10 Minuten fast direkt vor's Hotel. Einfach bei der Haltestelle Cathal Brugha aussteigen, in Fahrtrichtung zur nächsten Ecke gehen, links abbiegen. Schon stehen Sie vor dem RIU Gresham. Die einfache Fahrt kostet 7 Euro. Hin- & Rückfahrt nur 12 Euro.

 

Das RIU Plaza Gresham hat 323 Zimmer und Suiten. Die zentrale Lage ist unschlagbar. Zu Fuß kann man alle wichtigen Sehenswürdigkeiten erreichen.

 

 

RIU:

 

Die internationale Hotelkette RIU wurde 1953 als kleiner Familienbetrieb auf Mallorca von der Familie Riu gegründet, die das Unternehmen heute in dritter Generation besitzt und führt. Die Hotelkette widmete sich früher ausschließlich der Ferienhotellerie.

 

Mit der Übernahme des Gresham hat RIU mittlerweile 6 internationale Stadthotels: das RIU Plaza Berlin, Dublin, Panama, Guadalajara, Miami Beach und New York Times Square.

 

Informationen und Reservierungen: www.riu.com

 

 


Dublin Pass:

 

Mit dem Pass haben Sie freien Eintritt in über 25 Museen und andere Attraktionen, vermeiden über die Fast-Lane lange Wartezeiten und können 24 Stunden lang mit einem Hop-on-Hop-Off eine feine Stadtrundfahrt unternehmen. Dieser Rundfahrtbus hält an vielen Museen. Außerdem inkludiert: eine Transferfahrt vom bzw. zum Flughafen.

 

Den Pass gibt es für 1, 2, 3 und 5 Tage hier. Allein für den Besuch des berühmten Guinness Storehouses lohnt sich der Pass.

 

DoDublin Card

Drei-Tage-Ticket für öffentliche Verkehrsmittel in Dublin, inkl. eine Hop-on-Hop-Off-Sightseeing-Bustour und eine Transferfahrt zum oder vom Flughafen. (33 Euro/Person)

 

Visit Dublin Centre, 25 Suffolk Street &

Discover Irland Centre, 14 Upper O'Connell Street.

www.dublinpass.com

 


Dublin wird als Städtereiseziel immer beliebter. Von Deutschland aus ist man in rund zwei Stunden vor Ort.

 

Tipp zur Kleidung in Irland:

 

Tragen Sie stets den Zwiebellook. Denn es kann in einer Minute unheimlich warm sein und in der nächsten kommt eine frische Brise auf oder es schüttet aus Kübeln.

 

 


Buchtipp:

 

Irland Reiseführer vom Michael Müller Verlag. Ausführlich, wie man es vom Müller-Verlag gewohnt ist.


Autorin Maria Burges im RIU Plaza Gresham in Dublin im August 2017

Das RIU Plaza Gresham heute...
Das RIU Plaza Gresham heute...
und das Gresham in seiner Originalpracht. Schon damals erste Adresse in Dublin. Foto: Gresham Dublin.
und das Gresham in seiner Originalpracht. Schon damals erste Adresse in Dublin. Foto: Gresham Dublin.
Einkehren in der Writer's Bar im Gresham.
Einkehren in der Writer's Bar im Gresham.
Die gemütliche Grace-Kelly-Suite
Die gemütliche Grace-Kelly-Suite
Der Fluß Liffey, der Dublin in Nord & Süd aufteilt.
Der Fluß Liffey, der Dublin in Nord & Süd aufteilt.
An  jeder Ecke steht ein Strassenmusiker.
An jeder Ecke steht ein Strassenmusiker.
Begegnung mit Oscar Wilde im Park.
Begegnung mit Oscar Wilde im Park.
Das weltberühmte Guinnes-Storehouse. Unbedingt einen Besuch wert.
Das weltberühmte Guinnes-Storehouse. Unbedingt einen Besuch wert.
Beeindruckende Architektur in Dublin:  das Bord Gais Energy Theatre.
Beeindruckende Architektur in Dublin: das Bord Gais Energy Theatre.
Das Custom House am Liffey.
Das Custom House am Liffey.
Old meets new im Hafen Dublins.
Old meets new im Hafen Dublins.
Die Irische Geschichte begegnet einem überall: Held des "Oster"-Aufstandes von 1916
Die Irische Geschichte begegnet einem überall: Held des "Oster"-Aufstandes von 1916

Share this Story:



Video-Ausflug nach  Dublin: