Das Kirchlein auf dem Berg

Seele baumeln lassen am Kalterer See in Südtirol

"Schau mal, das hübsche Kirchlein, da oben auf dem Berg. Lass uns hinauf fahren!" Ein herrlicher Tag am Kalterer See. Beim Tourismusverein im hübschen Städtchen Kaltern hatten wir am Morgen E-Mountainbikes geliehen. Der kleine Zusatzantrieb verleiht uns wahre Flügel.

 

Und so sausen wir mit einem Lächeln im Gesicht jeden noch so steilen Berg hinauf. Daumen mal Pi verfolgen wir die Spur der kleinen Kapelle, die wir vom Tal aus gesehen hatten. Dort angekommen sind wir nie. Zu verlockend waren kleine Wege ab vom Ziel. Eine Burg hier, ein Bänkchen dort. So begeistert sind wir vom Elektro-Bike-Fahren, dass wir stundenlang die wunderschöne Gegend erkunden. Über Stock und Stein, den steilsten Berg hinauf - mühelos - vorbei an kilometerlangen Weinbergen und wieder hinab zum See.

 

Am Großen Montiggler See beobachten wir Kids beim Klippenspringen. Eine Menge Spaß haben sie dabei. Sie filmen sich gegenseitig mit ihren Smartphones, um ihre sensationellen Flüge später im Netz zu teilen.

 

Es ist herrlich, hier zu verweilen. Die frische Luft einzuatmen, die Seele baumeln zu lassen. Der atemlose Alltag ist längst vergessen.

 

Der Sommer am Kalterer See ist herrlich und wunderbar. Nur wenige Stunden Autofahrt von München entfernt, kurz hinter Bozen, liegt der größte natürliche See Südtirols. Der See macht seinem Namen nicht die Ehre. Er ist der wärmste Südtirols - im Sommer mit durchschnittlich 28 Grad Wassertemperatur.

 

Das Westufer ist belebt, mit vielen Restaurants und Hotelanlagen. Wer Ruhe sucht kann sich auf der Ostseite wunderbar zurück ziehen. Vor der kleinen Pension liegen wir auf unseren Sonnenliegen im Schatten eines Sonnenschirmes; dösen, lesen, entspannen. Ab und an gleiten wir zur Abkühlung ins Wasser und schwimmen eine Runde. Im Nu sind die Batterien geladen. Aktivitäten sind angesagt.

 

Und davon gibt es jede Menge: Schwimmen, Windsurfen, Segeln, Stand-up-Paddeln, Tretbootfahren, Fahrradfahren, Mountainbiken, Wandern, Reiten, und und und. Unser Tipp: Unbedingt E-Mountainbikes ausleihen und ab in die Berge. Das macht einfach zu viel Spaß. Aber: Helm nicht vergessen. Den sollte man sich am besten von zuhause mitbringen.

 

Auch das kleine Städtchen Kaltern ist bezaubernd. Der niedliche Stadtkern lädt zum Verweilen ein - bei einem Gläßchen Wein, natürlich. Auf dem Marktplatz gibt es regelmäßig Veranstaltungen: Weinverkostungen, Bauernmarkt, Musik. Donnerstags ist das Städtchen im Sommer länger geöffnet.

 

Maria Burges. August 2017

 


Unser Tipp:

 

Mit der museummobil Card können Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel - auch die Mendelbahn - nutzen und erhalten freien Eintritt zu 80 Museen in ganz Südtirol. Die museummobil Card gibt es für 3 oder 7 Tage. Die Card gibt es in vielen Hotels, an Fahrkartenschaltern und in Tourismusbüros.

 


Spazier- & Wanderwege in Kaltern:

 

Die Wanderwege sind gut markiert und beschildert. Es gibt 180 km Wege mit Schwierigkeitsgrad leicht bis mittelschwer.

 

Der bekannteste Wanderweg ist der Friedensweg. Er führt von der Dorfmitte in Kaltern über Kultur- & Naturlandschaften durch das Kardatschertal oder die wilde Rastenbachklamm nach St. Peter in Altenburg. Sieben Besinnungspunkte - allesamt von Künstlern gestaltet - laden ein, innezuhalten. Gehzeit ca. 3 Stunden.

 

Mendelbahn:

Mit der Mendelbahn kommt man wunderbar auf den Mendelpass wo es weitere Wanderwege gibt.

 

Familien:

Für Familien ist eine Menge geboten. Es gibt z.B. einen Hochseilgarten, Minigolf, Reiten, Töpferwerkstatt, Surfkurse.

 

Der Kalterer Weinweg:

Das Gebiet um den Kalterer See ist berühmt für seine Weinberge - und natürlich für seine köstlichen Rot- & Weißweine. Auf dem Weinweg kann man die Tradition der Weinwirtschaft kennen lernen.


Der Kalterer See
Der Kalterer See
Mit dem E-Mountainbike hinauf auf jeden Berg
Mit dem E-Mountainbike hinauf auf jeden Berg
Kids vergnügen sich am Großen Montiggler See
Kids vergnügen sich am Großen Montiggler See
Der Weg ist das Ziel. Wunderschöne Burg in den Bergen.
Der Weg ist das Ziel. Wunderschöne Burg in den Bergen.
Weinberge, soweit das Auge reicht.
Weinberge, soweit das Auge reicht.
Mit der Mendelbahn hinauf auf den Mendelpass
Mit der Mendelbahn hinauf auf den Mendelpass
Es gibt unzählige Wanderwege.
Es gibt unzählige Wanderwege.
Idylle
Idylle
Kaltern ist ein bezauberndes Städtchen.
Kaltern ist ein bezauberndes Städtchen.

Share this Story: