Urlaubsflirt

Deutsche lieben Liebelei im Urlaub

Drei von vier Deutschen haben im Urlaub schon einmal geflirtet. Das zeigt eine aktuelle Studie* im Auftrag der L'TUR Tourismus AG. Während mehr als 35 Prozent der Männer nach eigenen Angaben grundsätzlich immer und überall gleichermaßen flirtbereit sind, geben 73 Prozent der Frauen an, dass ihnen das Flirten in den schönsten Wochen des Jahres besonders leicht fällt, weil sie dann deutlich lockerer sind als im Alltag.

Fast jeder vierte Flirt (24 Prozent) führt zu einem Date. Viele verlieben sich sogar im Urlaub (18 Prozent). Da auch One-Night-Stands keine Seltenheit (10 Prozent) sind, zieht der Flirt in manchen Fällen (2 Prozent) eine Trennung oder Scheidung vom bisherigen Partner nach sich.
 
Mit dem Ende der Ferien ist es jedoch in der Regel schnell mit der Romantik vorbei. Wie die L'TUR-Umfrage belegt, sind langfristige Beziehungen (4 Prozent) oder Ehen (3 Prozent) nur den allerwenigsten Urlaubsflirts vergönnt. Oft entwickelt sich immerhin eine Freundschaft (27 Prozent). Trennungsschmerz und Liebeskummer kommen aber durchaus ebenfalls vor (11 Prozent).
 
Die fünf besten Plätze für einen Urlaubsflirt sind laut Studie:
1. Strand
2. Restaurants, Cafés oder Bars
3. Clubs oder Diskotheken
4. Gruppenausflüge (z.B. Sightseeing-Touren)
5. Hotel, Swimmingpool- oder Wellness-Bereich

Interessante Unterschiede zwischen den Geschlechtern zeigen sich beim Blick auf die Bereitschaft, in einer Fremdsprache zu flirten. So sagen sechs von zehn Männern klipp und klar, dass sie ausschließlich auf Deutsch flirten.  Bei den Frauen bestätigen dies hingegen nur 46 Prozent. 44 Prozent der Frauen flirten auch auf Englisch, 30 Prozent schrecken selbst vor weiteren Sprachen wie Französisch oder Spanisch nicht zurück.

Große Einigkeit herrscht in der Beurteilung von standardisierten Anmachsprüchen: 98 Prozent der Befragten lehnen eine feste Masche ab und entscheiden stattdessen lieber spontan, wie sie den Flirtpartner in einer bestimmten Situation ansprechen.

Auch auf technische Unterstützung will sich kaum jemand verlassen. Tinder, Lovoo oder ähnliche Dating-Apps nutzen der L'TUR-Studie zufolge gerade einmal 4 Prozent der Deutschen im Urlaub als Hilfsmittel zum Flirten.      

*Zur Methodik der Studie: Die media control GmbH hat für L'TUR 1.158 Verbraucher im Alter von 14 bis 60 Jahren befragt.