Millennials lassen in Australien die Peitsche knallen

TUI baut das Angebot für junge Urlauber aus


Millennials, Generation Y, Digital Natives – die Liste der Namen für die Generation der heute Mitte Zwanzig- bis Mitte Dreißigjährigen ist lang. „Junge Urlauber suchen nach Erlebnissen und passgenauen Angeboten. Wir haben deshalb unser Programm für diese Zielgruppe ausgebaut. Dazu gehören Rundreisen genauso wie Strandhotels“, sagt Stefan Baumert, Touristikchef der TUI Deutschland. Der weltweit führende Touristikkonzern achtet auch beim Hoteleinkauf auf das richtige Angebot für junge Gäste. „Bei den Hotelleistungen kommen beispielsweise Langschläferfrühstück, Trendsportarten und Fitnesskurse sowie eine moderne Ausstattung mit kostenlosem WLAN gut an“, erklärt Baumert. Auch das Ausflugsangebot wird angepasst und über den TUI-Partner „Get your Guide“ ein breites Spektrum an Erlebnissen geboten. 

 

Kayaktour und Kängurus-Gucken: Vier neue Rundreisen in Australien

„Bei den Millennials sind vor allem Australien und Neuseeland gefragte Ziele auf der Fernstrecke“, weiß Stefan Baumert. Darum hat TUI zum Sommer 2018 hier vier neue Rundreisen für Urlauber von 18 bis 35 Jahren ins Programm genommen. In internationalen Gruppen geht es zu den Top-Sightseeing-Spots und Nationalparks der Länder. Die Unterbringung erfolgt auf Wunsch in Mehrbettzimmern mit teilweise geteiltem Bad oder klassisch im Doppelzimmer. Die Unterkünfte variieren zwischen Hostels, einfachen Camps, Farmen sowie Zwei- bis Vier-Sterne-Hotels. Die Rundreise „Contiki's Big Walkabout“ führt in 25 Tagen von Sydney nach Darwin: Die Teilnehmer besuchen Byron Bay, die Whitsunday Islands, Cairns, Alice Springs, den Uluru und den Kakadu Nationalpark. Zusätzlich gibt es Aktivitäten wie Surfen, australisches Barbecue oder eine Geländewagenfahrt auf Fraser Island. Wer möchte, kann eine Seekayaktour, Wildwasserrafting, eine Harley-Davidson-Motorradtour, Bungy-Jumping, Skydiving oder Tauchgänge hinzubuchen. Ein Aufenthalt auf einer typisch australischen Farm gehört ebenfalls zum Programm – hier können sich die Teilnehmer im australischen Nationalsport, dem Peitschenknallen, üben. Die Rundreise ist ab 3.985 Euro pro Person im Mehrbettzimmer mit Teilpension buchbar. 

 

Strand, Sport und Selfie-Spots – die passenden Unterkünfte für die junge Zielgruppe

Thailand ist ebenfalls ein beliebtes Ziel für junge Urlauber. Besonders der Süden des Landes mit den zahlreichen Inseln und Stränden ist Anziehungspunkt der Millennials und beliebtes Instagram-Motiv. Der Akyra Beach Club Phuket ist neu im TUI-Programm und mit seiner chilligen Beachclub-Atmosphäre ideal für junge Urlauber. Eine Übernachtung kostet ab 47 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Für Tauch- und Schnorchelbegeisterte ist das Viereinhalb-Sterne-Resort Menjangan Dynasty das Richtige. Das Glamping-Hotel wurde in 2016 eröffnet und ist ein Geheimtipp im touristisch noch wenig erschlossenen Pemuteran nahe des West Bali Nationalparks. Gäste übernachten in komfortablen Zelten. Eine Woche im Luxuszelt kostet mit Frühstück und Flug ab 1.273 Euro pro Person. 

 

Sport steht generell im Fokus junger Urlauber. Neben Clubs mit umfassenden Sportangeboten werden auch spezialisierte Sporthotels gerne gebucht. In Marokko ist das Viereinhalb-Sterne-Hotel Paradis Plage Surf, Yoga and Spa Resort in Agadir neu im TUI-Programm. Es ist das erste Hotel in Marokko, das Surfen und Yoga verbindet – die perfekte Mischung aus Action und Entspannung. Eine Woche mit Flug und Frühstück kostet ab 638 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Hannover, 14. November 2017.

Information und Buchung in allen TUI Reisebüros oder unter www.tui.com.