Deutsche Urlauber lieben Shoppen

Bekleidung besonders gefragt

Die meisten Deutschen nutzen den Urlaub nicht nur, um entspannt am Strand oder Pool zu relaxen. Wie eine Studie* im Auftrag der L’TUR Tourismus AG zeigt, steht bei jedem Zweiten (55 Prozent) Shopping ganz hoch im Kurs. Vor allem Frauen verbinden den Aufenthalt am Ferienort demnach gerne mit ausgedehnten Einkaufstouren: 61 Prozent decken sich beim Bummeln in Geschäften und auf Märkten mit dem einen oder anderen Mitbringsel ein. Eine knappe Mehrheit der Männer (51 Prozent) kann den Angeboten der lokalen Händler hingegen durchaus widerstehen.

Die repräsentative Befragung des Last Minute-Spezialisten L’TUR belegt, dass es auf den Einkaufszetteln beider Geschlechter einen klaren Favoriten gibt – Bekleidung. So geben drei von vier Männern (74 Prozent) an, im Urlaub ihre Garderobe aufzufrischen. Bei den Frauen treten sogar 85 Prozent mit neuen Hosen, Blusen, Jacken & Co. die Heimreise an. Nachfolgend die Top Ten der von Touristen am häufigsten gekauften Utensilien.

Männer:
1. Kleidung
2. Schuhe
3. Parfüm
4. Landestypische Speisen und Gewürze
5. Zigaretten
6. Alkohol
7. Schmuck
8. Elektronik wie Smartphones oder Tablets
9. Uhren
10. Medikamente

Frauen:
1. Kleidung
2. Parfüm
3. Landestypische Speisen und Gewürze
4. Schuhe
5. Schmuck
6. Zigaretten
7. Alkohol
8. Uhren
9. Kulturgüter
10. Elektronik wie Smartphones oder Tablets

Dass bei der Einfuhr von Urlaubseinkäufen gewisse Spielregeln zu beachten sind, ist dem Großteil der Deutschen bekannt. 64 Prozent halten sich nach eigenen Angaben auch grundsätzlich immer an die geltenden Reisefreigrenzen. Entsprechend geben nur 15 Prozent an, schon einmal Probleme mit dem Zoll gehabt zu haben. Gut jeder Vierte (23 Prozent) kam in diesem Fall mit einer Verwarnung davon, der Rest musste nachbezahlen.

*Zur Methodik der Studie: Die media control GmbH hat für L‘TUR 1.284 Verbraucher im Alter von 14 bis 60 Jahren befragt.