Foto: AvD
Foto: AvD

Mit dem Mietwagen fremde Länder erkunden? Auf eigene Faust unterwegs sein macht einen Urlaub erst richtig spannend. Hier sind einige wichtige Tipps zur Mietwagen-Buchung:

 

Die rechtzeitige Auswahl von Angeboten hilft, die Reisekasse zu schonen. Bequem und praktisch von Zuhause aus können Internetportale einen Überblick geben. Im besten Fall lassen sich mit wenigen Eingaben Schnäppchen finden. Außerdem sorgt eine rechtzeitige Buchung auch dafür, dass die gewünschte Fahrzeugkategorie am Urlaubsort noch verfügbar ist.

 

Tipp:

Über ein deutsches Portal buchen. Bei den Angeboten auf solchen Seiten, die an deutsche Kunden gerichtet sind, gilt dann für den Mietvertrag deutsches Recht. Schließt man dagegen am Urlaubsort den Vertrag, gilt das ausländische Recht und auch rechtliche Streitigkeiten müssen dann dort ausgetragen werden.

 

Versicherungsleistungen und Selbstbehalte überprüfen

Der AvD empfiehlt, bei der Auswahl die eigenen Bedürfnisse zu berücksichtigen. Dazu gehört die Kategorie, wie etwa Kleinwagen oder Kombi, sowie ein eingebautes Navigationsgerät oder auch ein Kindersitz. Solches Zubehör muss gesondert gebucht werden und erhöht den Gesamtpreis. Vorsicht bei Kilometerbegrenzungen: Wird mehr gefahren als festgelegt, verteuert sich die Miete überproportional. Besser ist, ohne Begrenzung anzumieten.

 

Der Mietdauer und dem angebotenen Versicherungsschutz sollte man besondere Aufmerksamkeit widmen. Gerade Versicherungsleistungen sind nicht automatisch im Grundpreis enthalten und erhöhen den Gesamtpreis. Nur die Haftpflicht für das Kfz ist immer vorhanden. Darüber hinaus kann der Mieter Diebstahl- und Vollkaskoschutz in verschiedenen Varianten und Modulen wählen.

 

Tipp:

Abschließen! Denn sonst müssen Schäden während der Mietzeit, die kein anderer verursacht hat, selbst bezahlt werden.

„Vollkaskoschutz deckt bei einigen Verträgen nicht alle Schäden automatisch ab", erläutert AvD-Pressesprecher Herbert Engelmohr. „Ausgeschlossen sein können beschädigte Reifen, Scheiben oder Unterboden. Auch bei einem Trip abseits befestigter Wege haftet der Mieter. Klauseln schließen häufig ein Befahren von nicht befestigten Straßen aus. Ein Versicherungsschutz ist dann ausgeschlossen.“

Nach Unfall oder Schaden muss man dann mit Zuzahlungen rechnen. Unbedingt Mietpreise ohne Selbstbehalt vergleichen. Häufig bewegen diese sich in einem noch vertretbaren Rahmen. Auch auf eine verlangte Kaution wirkt sich ein Angebot ohne Selbstbehalt aus. Die Bezahlung mit Kreditkarte ist mittlerweile Standard. Die Karte wird mit einem Betrag zur Sicherung eventueller Schäden belastet. Bei Angeboten ohne Selbstbeteiligung eines Anbieters in Deutschland erstattet dieser im Schadenfall häufig eine einbehaltene Kaution.

Übergabeprotokolle fertigen

 

Sehr wichtig ist bei Abholung und Rückgabe des Fahrzeuges gemeinsam mit Mitarbeitern des Vermieters ein detailliertes Übergabeprotokoll zu erstellen. Dabei zusätzlich bei Übernahme des Leihwagens vorhandene Schäden mit der eigenen Kamera genau festhalten. Vorsicht, wenn der Mieter vor Ort Schriftstücke unterschreiben soll, die nicht in seiner Muttersprache verfasst sind. Es kann vorkommen, dass damit ein neuer Vertrag zu anderen Konditionen nach dem Recht des Urlaubslandes abgeschlossen wird.

 

Quelle: AvD